Creatin - fitnessnews.de

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Creatin


Was ist Creatin?
Creatin ist eine endogene Aminosäure. Der Körper nimmt Creatin durch Fleisch und Fisch (voralldingen Rindfleisch) auf. Der Körper produziert Creatin aber auch selbstständig in den Nieren der Leber und der Bauchspeicheldrüse. Creatin wird zu 95% in den Muskeln gespeichert.

Wie wirkt Creatin?
Creatin steigert die Schnellkraft um bis zu 20% durch Wassereinlagerungen im Muskel. Das wurde durch unzählige Studien bestätigt.

Wie soll ich Creatin Einnehmen?
In der Aufladephase sollte man 3 mal 5g Creatin pro Tag (Morgens, Mittags, Abends) zu sich nehmen. Das ganze 5-7 Tage lang. Danach folg die Erhaltungsphase in der man 3-5 gramm Täglich zu sich nehmen sollte( am besten Morgens mit Saft oder Traubenzucker). Das ganze 8-10 Wochen. Danach folgen 4-8 WochenPause vor der nächsten Kur.
Man kann Creatin auch dauerhaft einnehmen, wobei allerdings das Risiko besteht, dass sich der Körper an die Erhöhte Creatinzufuhr gewöhnt und nicht mehr Wirkt.

Nebenwirkungen
Eine Überdosierung kann zu Magen Darm Beschwerden oder Kopfschmerzen führen. Sonst hat Creatin aber keine gefährlichen Nebenwirkungen.





 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü